Flattr this

Bert Brecht Friedenskonferenz 1948
Bert Brecht Friedenskonferenz 1948
Gegensprechanlage- eine Radiosendung, wie sie von Bert Brecht erträumt war: Radio zum Mitreden auf Radio LoRa München UKW 92,4 - im Netz auf www.lora924.de jeden Mittwoch live ab 21 h, meistens am 2. Mi im Monat mit Fritz Letsch ansonsten mit den KollegInnen, Wiederholung in DAB+ und im Internet, nach bisherigem Plan Do 10 Uhr, So um 10 Uhr (in Erprobung). Treffen zur Sendung um 20.30 Uhr bei Lora in der Schwanthalerstr. 81

Anrufen während der Sendung und mitreden: 089 - 489 523 05


Monatliche Erinnerungs-und Programm-Mail bestellen bei fritz @ fairmuenchen.de ... und danach bis 24h www.lunaland.org aktuelles zur Musik in den besten Läden ...

Radio LoRa München 92,4 ist ein unabhängiges Bürger- oder Community-Radio

und zwar, zusammen mit unseren KollegInnen im Radio Z Nürnberg, mit dem Bayrischen Bürgerpreis 2016 ausgezeichnet, aber bis auf wenige Projekte der Bayrischen LandesMedienzentrale, nicht aus den staatlichen und gar den GEZ-Töpfen gefördert. Darum brauchen wir Selbstorganisation: „70 Jahre in guter Verfassung. Wir leben und gestalten Demokratie!“.
external image spenden-button.png
Radio LoRa München 92,4 ist in seinem Förderverein als gemeinnützig beim Finanzamt zertifiziert: Überweisen Sie bitte Ihre steuerabzugsfähige Spende auf das Konto des LORA Fördervereins bei der Stadtsparkasse München BLZ 701 500 00, Konto-Nr. 88 150 115 IBAN: DE09 7015 0000 0088 1501 15 und SWIFT-BIC: SSKMDEMMXXX Spendenquittung bei Beträgen über 200.- anfordern verein@lora924.de Tel. 089-48952304 oder Fax. 089-4802852 - Sie können aber auch einfach auf diesen Link oder auf das nebenstehende Bild klicken, ausfüllen und spenden.
Danke fürs Mitmachen! Lob, Kritik und Beschwerden gerne auf http://fairmuenchen.de oder an KRITIK@lora924.de



2018


external image 978-3-89771-248-58.jpgAm Mi 14.2.18

werden wir um 21h in der Gegensprechanlage mit den KollegInnen das Autoren-Revolutionsgespräch in der **Volxküche** am Do 8.2.18 ab 19h nachbesprechen und

mit Simon Schaupp telefonieren: Der kurze Frühling der Räterepublik,

Ein Tagebuch der bayerischen Revolution

ISBN 978-3-89771-248-5 https://www.unrast-verlag.de/vorankuendigungen/der-kurze-fruehling-der-raeterepublik-detail

Und ihr habt hoffentlich schon Fragen an den Autor ...





Gegensprechanlage Fritz Revolutionsgespraeche mit Cornelia Naumann und www.feldcafe.de 5vor12

external image Muc-Karte_2000b_60q.jpgAm Mi 10.1.18

werden wir um 21h in der Gegensprechanlage mit Cornelia Naumann ihr neues Buch besprechen, http://cornelia-naumann.de/ und die drei bisherigen Revolutionsgespräche im www.Feldcafe.de im Cafe 5 vor 12 der Volxküche in Milbertshofen reflektieren und vorstellen, was dort in der Nachbarschaft und im Projekt grade so passiert ....
.... und am Do 11.1.18 werden wir dort in der bunten Runde besprechen, was aktuell passieren soll: Rüstungsarbeiter-Streiks wie vor 100 Jahren oder rührselige Münchner Gemütlichkeit bis zum Aufstehen?
Was würdest du denn wollen?

www.raete-muenchen.de wartet auf Kommentare oder Mitarbeit:

Wir beginnen in **Radio Lora München auf UKW 92,4** am Mittwoch 10.1.18 ab 21h mit einem kleinen Rückblick auf die letzten Revolutionsgespräche, und dann schauen wir vorwärts: Die neuen Bücher und Forschungen, der RüstungsarbeiterInnen-Streik, bei dem vor 100 Jahren 5 - 8000 Streikende Frauen und Männer auf den Straßen und in den großen Biersälen waren und Kurt Eisner aufforderten, aus Berlin von den Streiks zu berichten sowie mit Sara Sonja Lerch die internationale pazifistische Idee diskutierten, mitten im Krieg.

Die SPD, bis 1914 als Friedenspartei, ab dem Kriegsanfang aber im "Burgfrieden": Stimmte dann für die Kriegskredite, bis auf Karl Liebknecht, und dann 1917 schon 25 SPD-Reichstags-Abgeordnete, die sofort ausgegrenzt wurden: Die USPD gründete sich zuerst in Berlin, dann auch in München, wo sie im Goldenen Anker in der Schillerstr. 30 vor allem eine offene Diskussionsrunde war, die allmählich erst Partei wurde, mit Ernst Toller ...

Was nach 99 Jahren Revolutionen zu tun bleibt ...

mehr noch auf www.plenum-R.org



die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) etabliert ein ethisches Wirtschaftsmodell, in dem das Wohl von Mensch und Umwelt zum obersten Ziel des Wirtschaftens wird. Sie baut auf gemeinwohl-fördernden Werten auf und ist ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene:

www.gwoe-bayern.org oder www.ecogood.org

Ab Januar 2018 berichten wir regelmäßig alle zwei Monate aus der Bewegung mit Interviews, Studiogesprächen mit spannenden Gästen und Reportagen - lokal, regional, bundesweit und international.
Sendeplatz auf Radio LORA München ist in ungeraden Monaten jeder vierte Montag von 20 bis 21 Uhr, im Jahr 2018 also zu folgenden Terminen:
22. Januar
26. März
28. Mai
23. Juli
24. September und
26. November
Die Sendung wird von Andrea Behm und Rainald Schwarz gestaltet, die für Anregungen und konstrukive Kritik unter andrea.behm@ecogood.org erreichbar sind.

Die nächste Sendung ist am Montag, 22.01. von 20-21 Uhr und es geht
- um gemeinwohlorientierte Vorsätze für das neue Jahr 2018 mit zwei Gästen im Studio und
- um ein bayerisches, gemeinwohl-zertifizieres Unternehmen, die Ulenspiegel Druckerei in Andechs.

Die letzte Sendung vom 15.12.17 kann übrigens hier nachgehört werden:
https://www.youtube.com/watch?v=z_46lNP4Lr0



2017

pinturaviva.jpg
Pinturaviva auch auf facebook


Was noch mal aktuell wird ...

external image img_20170708_205549_209.jpgMittwoch 12.7.AG Nürnberg.png

Aus dem Urteil des Amtsgericht und Landgericht in Nürnberg, das den Berufsschüler Adef sofort aus der Abschiebehaft entließ, obwohl der Nürnberger Polizeichef und der bayrische Innenminister Gerüchte über seine angeblichen Drohungen verbreitet hatten:

Die Ämter hatten getrickst und ihm den schon älteren Entscheid nicht zugestellt, mit Ausreden, denn so hatte er keine Chance, Widerspruch dagegen einzulegen: Solche rechtsbeugende Praxis herrscht auch in Landratsämtern wie Freising und Mühldorf, wo Mitarbeitende pauschal entscheiden, wogegen die Rechtslage und die Weisung des Innenministeriums heißt, dass ein Recht auf Einzelfall-Entscheidung besteht.

Themen der **Vielzahl der Helferkreise** mit ihren aktuellen Haupt-Problemen, wie wir sie grade erleben konnten:
- Pauschal-Entscheidungen in Landratsämtern / Ausbildungs- und Arbeits-Duldung
- Die Neben-Kosten der Unterkünfte rückwirkend in Rechnung stellen (Kostenträger / überhöht / ohne Beratung?)
- politische Perspektiven?
und die **wachsende Selbstorganisation** der vielfältigen Helfer-Kreise ... bis zu VETO
mit dem wunderbaren Konzert für die Teilnehmenden des oberbayrischen Helfer-Gipfel der Wellbappn:



external image Logo_GWOE.jpg


Menschenrechte und Demokratie.jpg
www.gemeinsam-fuer-menschenrechte-und-demokratie.de





Damit die Lade-Zeiten aus Amerika (wikispaces-hochschul-modul) geringer werden:

2017
VORGESCHICHTE ausgelagert: https://gegensprechanlage.wikispaces.com/bis+2017




Auch im Internet zu hören auf www.lora924.de - Kabelfrequenzenz auf 96,75 (weitere Kabelfrequenzen hier)Flyer_anders leben_anders wirtschaften.jpgBayStmJ-Toitsche-Rechtsordnung.png