In der Gegensprechanlage kommen Gruppen und Personen zu Wort, die sich engagieren und vorstellen können, auch, wie sie die Menschenrechte, zum Beispiel auch der Geflüchteten, erlebbar machen, Selbstorganisation und Beteiligung fördern, Beteiligung anregen.

Menschenrechte hörbar machen


Menschenrechte und Demokratie.jpg
http://gemeinsam-fuer-menschenrechte-und-demokratie.de

Neue Modelle der gleichberechtigten Kommunikation



Die allgemeinen Menschenrechte als gültige Rechtsgrundlagen auch für Gerichte und Politik bekannter und die Vielzahl der Initiativen dafür sichtbar machen:
www.tagdermenschenrechte.org
www.tagdermenschenrechte.org

Das Projekt des Nord-Süd-Forum, in dem der zbb eV Mitglied ist, steuert auf eine hohe Beteiligung der gut 60 Mitglieder und vieler anderer Gruppen um den 10. Dezember zu, auch, um in der Landeshauptstadt München eine Ansprech-Stelle zu schaffen: http://www.tagdermenschenrechte.org/

external image bg_radio_ende.gif



Mit dem Wettbewerb sucht das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) auch in diesem Jahr erfolgreiche zivilgesellschaftliche Aktivitäten für eine lebendige demokratische Gesellschaft.
Den Preisträgerinnen und Preisträgern winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Zum 17. Mal wollen wir so Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz auf kreative Weise mit Leben füllen, für ihr Engagement würdigen. Gute Projekte sollen Schule machen und zum Nachahmen anregen!
Hier finden Sie weitere Informationen zum Wettbewerb, den Flyer sowie das Bewerbungsformular.


Netzwerk Gemeinsinn 100x98.jpg
www.netzwerk-gemeinsinn.org




www.menschenrechte.jugendnetz.de

www.lora924.de